Kino: Die Geträumten

Kino Monoplexx: 

DIE GETRÄUMTEN

 

Datum: 13. April 2017
Uhrzeit: 20:00

Es ist eine wilde, intensive Liebe, die bald an ihre Grenzen stößt: Ingeborg Bachmann und Paul Celan, sie die junge, kritische Schriftstellerin aus Kärnten, er der etwas ältere jüdische Lyriker aus Czernowitz, dessen Eltern im Holocaust umgekommen sind. Sie lernen einander im Nachkriegswien kennen, sie ist 22, er 27 Jahre alt, schüchtert die jüngere ein. Mehr als zwanzig Jahre lang begegnen sie einander immer wieder, zärtlich und auch freundschaftlich, und sie schreiben einander, kämpferische, aufmunternde und auch vorwurfsvolle Briefe, bis zu Celans Suizid 1970 in Paris.

Zwei junge Schauspieler, Anja Plaschg und Laurence Rupp, treffen sich in einem Filmstudio, um daraus zu lesen. Die dramatisch schwankenden Gefühle der Briefe – zwischen Rausch und Verlustangst, Entzücken und Erschrecken, Nähe und Fremdheit – gehen auf die Schauspieler über. Aber sie amüsieren sich auch, streiten, rauchen, reden über Tattoos und Musik. Ob die Liebe damals oder die Liebe heute, ob Inszenierung oder Dokumentation: Wo die Ebenen verschwimmen, schlägt das Herz des Films.

"Der wohl ungewöhnlichste Liebesfilm des Jahres." (Der Standard)

Österreich 2016; 89 min; 
Regie: Ruth Beckermann
DarstellerInnen:  Anja Plaschg, Laurence Rupp

 

 

 

Vollpreis: € 8,50

Zurück